Vision 2050

WEITERENTWICKLUNG VON RAFFINERIEN
UND FLÜSSIGEN ENERGIETRÄGERN

#Going4LowCarbonLiquidFuels

Unsere grüne Zukunft

VISION 2050 – Plan zur Weiterentwicklung von Raffinerien und flüssigen Energieträgern

Die EU will beim Kampf gegen den Klimawandel weltweit führend sein. Dazu wird die Mineralölindustrie in der EU einen wesentlichen Beitrag leisten.

Sowohl durch die Reduzierung von CO2-Emissionen in Raffinerien als auch durch die Verringerung der Treibhausgasemissionen der flüssigen Kraft-, Brennstoffe und anderer Produkte. Die Entwicklung verschiedener umweltschonender Energieformen und Energieträger ist dabei auch für die Wirtschaft ein wichtiger Schritt in Richtung Flexibilität und Stabilität.

Treibhausgasreduzierten oder sogar treibhausgasneutralen flüssigen Kraftstoffen aus modernsten europäischen Raffinerien kommt dabei eine besondere Rolle zu. Sie sind eine wichtige Ergänzung zu „grünem“ Strom, Gas und Wasserstoff.

Flüssige Kraftstoffe sind im Verkehrssektor unverzichtbar, wegen ihrer hohen Energiedichte und einfachen Speicherbarkeit.

Der angestrebte Wandel der europäischen Raffinerielandschaft sollte in die Industriestrategie der EU integriert werden. Mit geeigneten Rahmenbedingungen könnten europäische Raffinerien diesen gestalten und international wettbewerbsfähig bleiben.

Kernpunkte unserer Vision 2050

• Europas Bürger und Unternehmen werden mit flüssigen Kraftstoffen und Produkten versorgt, deren Treibhausgasintensität immer geringer wird.

• Raffinerien der Zukunft werden zunehmend neue Rohstoffe in hocheffizienten Produktionsstätten einsetzen, wie beispielsweise erneuerbare Energien, Sekundärbrennstoffe und CO2.

Unsere Vision ist ehrgeizig, aber erreichbar. Sie bietet nicht nur Chancen für Europas Industrie. Mit ihr kann die EU ihre Klimaschutzziele erreichen, wenn sie die geeigneten Rahmenbedingungen schafft.

Unser Appell an die EU und ihre Mitgliedstaaten

• Die Vision 2050 muss fester Bestandteil der EU-Industrie- und Technologiestrategie sowie der Forschungs- und Entwicklungsprogramme werden.

• Investoren brauchen garantierte Stabilität und Vorhersehbarkeit.

• Die Regulierung sollte die Wettbewerbsfähigkeit der Industrie in der EU sicherstellen.

Sie haben Fragen zu diesem Thema? Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Einfach das Formular ausfüllen und abschicken.
Name

E-Mail-Adresse
Ihre Frage