Mineralöl hält frisch

Öl im Alltag

PET-Flaschen werden zu fast 100 Prozent aus Mineralöl hergestellt. Rund 17 Milliarden Einweg- und Mehrwegflaschen haben wir Deutschen im Jahr 2015 genutzt. Die Flaschen sind stabil und bruchsicher und daher besonders gut geeignet für Kinder oder sportliche Aktivitäten. Sie sind auch wesentlich leichter als herkömmliche Glasflaschen – damit sind sie viel leichter zu handhaben und das geringere Gewicht spart beim Transport Energie. Eigentlich kein Wunder, dass die umweltverträglichen und zuverlässigen Kunststoffflaschen aus Mineralöl aus unserem Alltag kaum wegzudenken sind.

Öl und sein Anteil an unserem Alltag

Auf vielen Gebieten sind Kunststoffe aus Mineralöl nicht zu ersetzen: Kinderspielzeug z.B. muss bruchsicher sein. Viele alternative Kunststoffe sind aber noch nicht hinreichend entwickelt, nicht in der benötigten Menge vorhanden oder vergleichsweise teuer. Über 71 Prozent der in Deutschland produzierten Chemikalien basieren auf Mineralöl – das somit Rohstoff für zahllose Kunststoffprodukte des alltäglichen Lebens ist.


Wieviel Liter Mineralöl steckt in diesen Alltagsprodukten?

Klicken Sie einfach auf eine der möglichen Antworten, um zu sehen, ob Sie richtig liegen.

Erneut spielen

Ein deutsches Lieblingsprodukt

Mineralöl ist
ganz schön smart

Unsere Welt ist vernetzt, unsere Welt ist informiert. Das verdanken wir Mineralöl. Für die Hausaufgaben schnell den Laptop aufklappen und etwas nachschauen, mit Freunden im Ausland in Kontakt bleiben. Über E-Mails, Nachrichten und Anrufe wissen wir, wie es unseren studierenden Kindern in aller Welt geht. Wir reisen weit und schnell, schicken nach der Landung eine kurze „Bin gut angekommen“-Nachricht an die Daheimgebliebenen und versorgen sie mit lustigen Videos.

Unsere technisch höchst fortschrittliche Welt wäre ohne Mineralöl nicht möglich. Der Rohstoff wird nicht nur benötigt, um die Bestandteile von Computern, Fahrzeugen, Spielekonsolen und Kleidung zu fertigen, sondern auch, um Flugzeug- und Automobiltreibstoff zu produzieren, Lebensmittel aus aller Welt nach Deutschland zu transportieren und sogar um Bücher zu drucken. Heute steckt es in fast jedem Objekt unseres modernen Alltags.

Mineralöl unterstützt die Medizin

Auch bei der Herstellung vieler Medikamenten-Wirkstoffe sind Mineralölprodukte die Basis. Zum Beispiel Xylometazolin, das in Nasentropfen enthalten ist und eine abschwellende Wirkung hat. Ein weiteres Beispiel: Die Wirkstoffe eines der meistverkauften rezeptfreien Schmerzmittel – Ibuprofen. In fast jeder Salbe und Tinktur steckt Mineralöl. Ohne Mineralöl würden viele der heilenden Wirkstoffe fehlen. Bei der Herstellung vieler weiterer Medikamente müsste auf teurere und weniger zufriedenstellende Herstellungsverfahren zurückgegriffen werden. Der in einer Aspirin-Tablette verarbeitete Anteil an Mineralöl beträgt 35 Prozent des Inhalts. Hätten Sie es gewusst? Aber keine Sorge: Mineralöl selbst ist im Endprodukt nicht mehr vorhanden.

Sie haben Fragen zu diesem Thema? Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Einfach das Formular ausfüllen und abschicken.
Name

E-Mail-Adresse
Ihre Frage