Pressemeldung vom 26. März 2014

←   Alle weiteren Pressemeldungen finden Sie hier

Deutsche Benzinpreise in Europa unter den günstigsten

Deutschland hat vor Steuern mit die niedrigsten Kraftstoffpreise in Europa: Sowohl die Diesel- als auch die Benzinpreise liegen im EU-Vergleich aktuell auf Rang drei, in 25 der 28 EU-Mitgliedstaaten ist Kraftstoff teurer als hierzulande. Grund für die niedrigen Nettopreise ist der harte Wettbewerb im deutschen Tankstellensektor.

 

Durchschnittlich 62 Cent netto je Liter kostet aktuell der Liter Benzin (E5) in Deutschland laut EU-Statistik, bei Diesel sind es 67 Cent. Erst durch die Besteuerung mit knapp 90 Cent je Liter Benzin rutscht Deutschland in der Benzinpreistabelle von Rang 3 auf 18 ab. Bei Diesel führt die Steuerbelastung von rund 68 Cent je Liter zu Platz 15.

 

Im Tagesverlauf kommt es regelmäßig zu einer Berg- und Talfahrt der Benzinpreise. Denn der Wettbewerb wird immer härter. Obwohl der Kraftstoffabsatz seit zehn Jahren schrumpft, ist die Zahl der Tankstellen in etwa gleich geblieben. Der Konkurrenzkampf um die Kunden wird über den Preis geführt: Die Tankstellen unterbieten sich gegenseitig, wodurch der Benzinpreis über den Tag mehr und mehr abbröckelt. Irgendwann liegt dieser so nah am Einkaufspreis, dass eine weitere Senkung gesetzlich verboten ist. Weil dann auch die Vertriebskosten nicht mehr gedeckt sind, müssen die Tankstellenpreise am Abend wieder angehoben werden, so dass am nächsten Morgen der Preiskampf von vorne beginnt.

Sie haben Fragen zu diesem Thema? Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Einfach das Formular ausfüllen und abschicken.
Name

E-Mail-Adresse
Ihre Frage
[recaptcha class:captcha]