Meldungen

Wechsel im Amt des MWV-Hauptgeschäftsführers

Berlin, 20. Januar 2015. An der Spitze des Mineralölwirtschaftsverbandes steht ein Wechsel bevor. Nach mehr als zehn erfolgreichen und prägenden Jahren wird Hauptgeschäftsführer Dr. Klaus Picard wie geplant am 1. April aus seiner bisherigen Funktion ausscheiden. Der MWV-Vorstand hat Prof. Dr. Christian Küchen zu seinem Nachfolger berufen. Küchen ist Sprecher der Geschäftsführung des Instituts für Wärme und Oeltechnik (IWO) in Hamburg.

 

Pressemitteilung


Meldungen

DLR-Studie: Der Pkw von morgen fährt mit Öl und Strom

Teaserbild

Der Pkw der Zukunft fährt mit Öl und Strom. Denn nur so kann er die Erwartungen der Autofahrer erfüllen. Das ist das Ergebnis einer Studie des Instituts für Fahrzeugkonzepte am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Die Studie belegt: Auch bei scharfen Klimaschutzzielen von 45 g CO2/km für Neufahrzeuge im Jahr 2040 bleiben Benzin und Diesel das Rückgrat für 85 Prozent der Neufahrzeuge und 95 Prozent der Bestandsflotte.

 

Pressemeldung


Aktuelles

MWV: Scheinbar knappes Gut Rohöl reichlich vorhanden

Berlin, 6. Januar 2015. Infolge seines deutlichen Rückgangs im zweiten Halbjahr 2014 ist der Preis für Rohöl real so niedrig wie 1981. „Damit sind die Prognosen wiederlegt, wonach der Rohstoff Öl immer knapper und teurer werden muss“, sagte Klaus Picard, Hauptgeschäftsführer des MWV. So sind die bestätigten Ölreserven allein seit dem Jahr 2000 um 70 Prozent auf 240 Milliarden Tonnen gestiegen. „Öl ist reichlich vorhanden. Das hohe Angebot hat dazu geführt, dass Öl inflationsbereinigt nicht mehr kostet als vor drei Jahrzehnten.“

 

Pressemeldung

 

 


PDF.png

MWV-Bilanz 2014: Benzinpreise folgen dem Weltmarkt

Berlin, 22. Dezember 2014. Der Benzinpreis ist im Verlauf des Jahres 2014 auf den niedrigsten Stand seit mehr als vier Jahren gefallen. Mit aktuell unter 1,30 Euro je Liter (Sorte E10) liegt er im Bundesdurchschnitt deutlich unter dem Niveau der vergangenen vier Jahre. Im Vergleich zum Vorjahr sparen die Verbraucher an der Tankstelle dadurch fünf Milliarden Euro.

 

Pressemeldung


PDF.png